Über Peter H. Dehnen

In meinem Hauptberuf bin ich Rechtsanwalt in der Kanzlei DEHNEN.Rechtsanwälte und berate seit mittlerweile 35 Jahren Gesellschafter, Manager und Aufsichtsräte bei wichtigen unternehmerischen und beruflichen Entscheidungen. Ich kenne mich im deutschen und internationalen Steuer- und Wirtschaftsrecht aus und verstehe mich als die fachliche und erfahrungsmäßige Ergänzung meiner Mandanten. Kurzum: Ich helfe ihnen, Probleme zu lösen – und zu verhindern, dass welche entstehen.

Die internationale Corporate-Governance-Beratung ist in diesem Zusammenhang aus meiner Sicht die Königsdisziplin. Denn hier kommen Recht und Betriebswirtschaft zusammen – und das nicht nur eindimensional (national), sondern mehrdimensional (international). Ohne praktisches Verständnis von Rechts- und Wirtschaftssystemen im Ausland sind verantwortliche unternehmerische Entscheidungen heute nicht mehr möglich. Ich habe bei großen Beratungsgesellschaften in Deutschland, Großbritannien und den USA gearbeitet und gelernt, komplexe Strukturen und Situationen zu analysieren und aufzulösen.

Internationale Corporate Governance ist für mich aber nicht nur Beruf, sondern auch Berufung und Leidenschaft: Ich möchte meine Erfahrung und mein internationales Netzwerk einsetzen, um die Corporate Governance in Deutschland voranzubringen – und damit zugleich den Wirtschaftsstandort Deutschland, die soziale Marktwirtschaft und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu fördern. Deshalb bin ich in Berufsverbänden, Initiativen und internationalen Gremien aktiv.

Im Jahr 2012 habe ich zusammen mit gleichgesinnten deutschen Aufsichtsräten einen Berufsverband für Aufsichtsräte gegründet, die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland e. V. (VARD) . In der Folge wurde ich in die Führungsgremien des europäischen Dachverbandes ecoDa und des Global Network of Director Institutes (GNDI) berufen. Seitdem ist meine Arbeit in der Beratung und in meinen Ehrenämtern noch mehrdimensionaler und internationaler geworden.

Ich diskutiere und schreibe gerne, organisiere Treffen und bringe Menschen zusammen. Und ich versuche zu verstehen, wie in Zeiten von Big Data, Digitalisierung, Cyberangriffen und Künstlicher Intelligenz die Corporate Governance der Zukunft aussehen wird – und wie wir das deutsche duale Corporate Governance System zukunftsfähig machen und weiterentwickeln können. Dazu suche ich den Diskurs mit Politik, Medien und anderen Stakeholdern der internationalen Corporate-Governance-Community.

Am meisten freue ich mich, wenn ich auf Gleichgesinnte treffe, die auch den Blick nach vorne richten und nach innovativen Lösungen für unsere Gesellschaft suchen. Man kann so viel lernen und gestalten, wenn man miteinander redet – nicht nur daheim, sondern rund um den Globus. Wenn auch Sie Freude und Interesse an Corporate Governance Themen haben, sprechen sie mich also gerne an.

Privates

Ich bin verheiratet und Vater von vier erwachsenen Kindern. Ich pflege den Dialog und das ‚laterale‘ Denken und fühle mich als ‚Transatlantiker‘ – Washington, D.C. ist für mich neben Düsseldorf so etwas wie eine zweite Heimat. Ich bin ‚Schalker‘ und Mitglied im Industrie-Club Düsseldorf.

Wenn Sie also ein Corporate Governance Problem haben, rufen Sie mich an (+49 (0) 211 – 4497 07) oder schreiben Sie mir an mail@peterdehnen.de.